4. August 2020

Unser Ratskandidat für Cappenberg, Joachim Andrös, vermisst in einer jüngsten Befragung der Ruhr Nachrichten die Thematisierung seines Ortsteils. Dabei ist besonders die Freiherr-vom-Stein-Straße in beklagenswerten Zustand.

Diese Allee befindet sich zwischen Frühjahr und Herbst, dann wenn alles wächst, in einem beklagenswerten Zustand! Aus welchem Grund auch immer, ist es wohl nicht möglich nicht nur den Randstreifen „gelegentlich“ zu mähen, sondern auch das wuchernde Gras und Unkraut zwischen den Bäumen zu mähen und zu entfernen.

Ausgerechnet die Straße zum Schloss, welches doch als Kulturgut für Selm so wichtig ist und gerade mit Millionenbeträgen für unser Jubiläum saniert wird, ist es uns nicht wert in einem Zustand zu erhalten der einen nicht abstößt.

Was denken wohl die Schloßbesucher, die durch diese eigentlich wunderbare Allee fahren?

Sie denken wahrscheinlich, dass wir nicht in der Lage oder Willens sind, die geerbten Schätze unserer Vorfahren zu hegen und zu pflegen. Dabei ist der Aufwand überschaubar wie ich finde. Das war vor vielen Jahren auch völlig anders aber uns (wer immer das ist) ist wohl der Blick für dieses Chaos verloren gegangen.

Besuchen Sie die Schlösser im Münsterland und da brauchen Sie nicht weit fahren,  so etwas gibt es nirgendwo.